Eine Seite der Gutenbergbibel

Eine Seite aus der
Gutenbergbibel

Die Gutenberg-Bibel, wegen der 42 Zeilen auch B42 oder B-42 genannt, entstand zwischen 1452 und 1454 in Mainz. Sie wurde in der Druckerwerkstatt von Johannes Gutenberg gedruckt und gilt als eines der wichtigsten Bücher der Inkunabelzeit. Mit Hilfe des Angestellten Peter Schöffer, dem Geldgeber Johannes Fust und etwa weiteren 20 Mitarbeitern entstand eine Auflagenhöhe von ca. 180 Exemplaren. Neben den ca. 150 auf Papier gedruckten Bibeln gab es etwa 30 Ausgaben auf Pergament.
Die B42 ist die Imitation einer Handschrift.

Quelle: Wikipedia zuletzt geändert: 10. April 2008
Unsere Aufgabe ist es das Komma auf den Punkt zu bringen.